Kategorien
Galerie

Geflügelte Schönheiten: Nackte Beauties im Schmetterlingslook

Die zierlichen Flattertierchen fliegen auf Milch, Butter, oder Rahm. Wohl deshalb hieß der Schmetterling einst Butterfliege, im Englischen butterfly. Hierzulande erinnert noch das vergessene Wort Schmetten an den Nektar ihrer Begierde, denn zum Schmand sagte man früher Schmetten. Heute verleiht der Hamburger Fotograf Carsten Witte attraktiven Aktmodellen Schmetterlingsflügel. Seine Fotokunstwerke zeigen zarte Geschöpfe in perfekter Schönheit. Witte lässt seinen Beauties Flügel wachsen und präpariert !Sorry! präsentiert sie auf seiner Webseite und in Ausstellungen.

Eine Augenweide!

http://www.carstenwitte.com/gallery/4/gallery_01.html

Kategorien
Galerie

Voyeure erwünscht: Frauen per Mausklick ausziehen

111.Gwen Stefani - Don´t Get It Twisted[getnakedd]59 Frauen, alle vom Typ her völlig unterschiedlich hinsichtlich Aussehen, Modestyle und Körperbau. Mal sind sie angezogen, mal nackt, und auf Wunsch lassen sie sich von hinten oder von vorn betrachten. Nee, nix, keine Stripteaseshow – „Mise à nu“ ist ein Projekt von Multimediakünstler Reynald Drouhin, entstanden übrigens aus der Fotoserie „The world wide beauty“ der Fotografin Akira Gomi. Zuerst zeigt Drouhin die bekleideten Frauen, die einfach alltagslike dastehen. Dann lässt er die bunte Reihe am Betrachter vorbeidefilieren. Der bestimmt das Tempo selbst und kann sich einzelne Frauen herauspicken und per On-Mouse-over ausziehen und umdrehen.

Dieser praktizierte Voyeurismus ist Teil des Kunstprojekts

… wundert sich

Eure Vicky

http://www.incident.net/works/miseanu/naked.html